Bist Du Produktiv Oder Doch Nur Beschäftigt?

9 Tipps, Wie Du Alles 10× Schneller Lernen Kannst

 

In der heutigen Gesellschaft wird Beschäftigung häufig mit Produktivität gleichgesetzt. Doch das ist falsch, denn das sind zwei völlig unterschiedliche Begriffe. Hier sind die 10 Größten Unterschiede:

 

1. Die Aufgaben

 

Produktive Menschen sagen nicht zu jeder Aufgabe "Ja", die ihnen aufgetischt wird. Sie sind sogenannte "Neinsager": Wenn sie ihre Zeit bereits verplant haben oder ihnen etwas als zu zeitintensiv vorkommt, scheuen sie sich nicht mehr "Nein" zu sagen. Beschäftigte Menschen hingegen bringen es häufig nicht über das Herz jemandem eine Bitte auszuschlagen. Sie sind demnach häufig gestresst und unter Zeitnot.

 

2. Der Fokus

 

Während beschäftigte Menschen mehrere Aufgaben oft gleichzeitig erledigen wollen, haben produktive Menschen genaue Vorstellungen darüber, welche Aufgaben wann erledigt werden müssen. Beide Methoden führen wahrscheinlich früher oder später zum gleichen Ziel. Die Frage hier ist jedoch, welche Methode tatsächlich die effizienteste ist.

 

3. Die Aufgabenstrukturierung

 

Struktur und detaillierte Planung gehören bei produktiven Menschen zur täglichen Routine. Sobald sie in der Arbeit angekommen sind, beginnen sie nicht gleich planlos mit den anstehenden Aufgaben. Sie strukturieren und ordnen die optimale Rangfolge aller Aufgaben und beginnen erst dann mit der richtigen Arbeit. Bei beschäftigten Menschen sieht das ganze ein wenig anders aus: Häufig ertappen sie sich dabei zunächst dabei, mit der Arbeit bereits angefangen zu haben, und stellen im Anschluss fest, dass eine Struktur doch sinnvoller gewesen wäre.

 

4. Die Herangehensweise

 

Beschäftigte Menschen legen ihren Fokus eher darauf, jedes Detail einer Aufgabe mit Perfektion zu vollenden. Oft bearbeiten sie Teilaufgaben überdurchschnittlich gut, jedoch übergeordnete Aufgaben eher mäßig. Produktive Menschen dagegen bearbeiten Teilaufgaben eher flüchtig, da sie das Große Ganze im Auge haben.

 

5. Das Zeit Management

 

Der Tag eines beschäftigten Menschen beinhaltet nur sehr wenig freie Zeit. Ein Großteil der Zeit wird nämlich damit verbracht verschiedenste Aufgaben abzuarbeiten. Produktive Menschen hingegen reflektieren und analysieren, wenn sie merken, dass bestimmte Aufgaben sie zu viel Zeit kosten. Ihre tägliche Zeiteinteilung lässt sie somit durchschnittlich viel mehr Zeit für sich selbst zur Verfügung haben, als beschäftigte Menschen.

 

6. Die Aufgabenverteilung

 

Delegieren und strikte Aufgabenverteilung stehen bei produktiven Menschen an der Tagesordnung. Sie wissen, wann es sinnvoller ist, die Arbeit Anderen weiterzugeben. Beschäftigte Menschen machen eher Überstunden, bevor sie versuchen eine Aufgabe anderweitig zu verteilen. Sie haben ein sehr großes Selbstvertrauen in ihre Fähigkeiten die Arbeit zu verrichten, oft wird ihnen dieses zu große Selbstvertrauen am Schluss zum Verhängnis.

 

7. Die Möglichkeiten

 

Beschäftigte Menschen lassen ihre Fühler überall ausgestreckt, da sie gierig nach neuen Aufgaben und Möglichkeiten sind. Dies beschert ihnen nicht nur eine volle To-Do-Liste, sie erlernen auch indirekt die Fähigkeit, immer und überall Arbeit und Beschäftigung zu finden. Produktive Menschen hingegen setzen ihre Scheuklappen während der Arbeit auf, um auf keinen Fall von irgendwelchen Störfaktoren abgelenkt und beeinflusst zu werden.

 

8. Die Zeit

 

Die einzige Ressource die beschäftigten Menschen fehlt, ist die Zeit. Sie haben immer etwas zu tun. Das macht es sehr schwer, Hobbys und persönlichen Wünschen nachzugehen. Anders als produktive Menschen, sind sie jederzeit in der Lage Prioritäten festzulegen, wenn sie bestimmten Wünschen und Träumen nachgehen möchten.

 

9. Das Ziel

 

Das eifern nach Zielen prägt das persönliche Bild eines produktiven Menschen. Ohne gewisse Ziele rühren sie keinen Finger. Beschäftigte Menschen besitzen in der Regel nur eine Hand voll Ziele. Sie arbeiten sehr viel an kleineren Aufgaben und versuchen sich hier kontinuierlich zu verbessern.

 

10. Die Einstellung

 

Während beschäftigte Menschen stets Zeit damit verbringen, Anderen davon zu erzählen, wie viel sie doch zu tun haben und wie hart sie täglich schuften, reden produktive Menschen nicht viel über ihre Tätigkeiten. Anders als Beschäftigte Menschen, lassen sie ihre Taten für sie sprechen.

 

 

 

Dir gefällt dieser Beitrag?

Dann teile ihn doch mit deinen Freunden.

NOCH MEHR GEFÄLLIG?

IMPRESSUM

Dir gefällt dieser Beitrag?

Dann teile ihn doch mit deinen Freunden.

Menschen, Die Alles Erreichen Was Sie Wollen, Haben Diese Eigenschaften

Menschen, Die Alles Erreichen Was Sie Wollen, Haben Diese Eigenschaften